ccn titel rechts

Ein besonderes Konzert in einer nicht ganz einfachen Zeit für Mitglieder, Freunde und Gäste des CCN 50 plus

Sehr geehrte Mitglieder,
Freunde und Gäste des CCN 50 plus,

auch in Zeiten von Corona und den damit verbundenen Einschränkungen und Entbehrungen möchten wir Ihnen, wie jedes Jahr, ein kulturelles Highlight bieten. Da ja leider unsere Theater und Konzertsäle geschlossen sind, hatten wir die Idee, diesmal ein virtuelles Weihnachtskonzert zu organisieren und damit auch unsere Nürnberger Künstler zu unterstützen.

Dazu konnten wir zwei Künstler gewinnen, die mit  einer  außergewöhnlichen  Zusammensetzung der Instrumente eine wunderschöne Musik darbieten, um Sie auf die vorweihnachtliche Zeit einzustimmen.

Kraus SchmittLilo Kraus, 1. Soloharfenistin der Staatsphilharmonie Nürnberg und Professorin an der Musikhochschule Nürnberg gibt mit ihrem  Mann Chris Schmitt, einem Meister der Bluesharp, ein ganz besonderes Konzert mit dem Titel "I ko koane Engl mehr sehng".

Das Konzert, mit feinster Musik für Harfe Solo von Bach, Debussy, Ludovico Einaudi, Tobi Reiser, Oswald von Wolkenstein, wird mit Geschichten und Gedichten über Engel von Rainer Maria Rilke, Hans Magnus Enzensberger, Karl Valentin und Heinrich Heine ausgeschmückt.
Für die diabolischen Momente in der Musik sorgt Chris Schmitt mit seinen virtuos gespielten Bluesharps.

Die Aufzeichnung durch die Medienwerkstatt Franken fand unter Corona Bedingungen bei Familie Kraus/Schmitt zu Hause in einem kleinen Rahmen statt.
Hier geht es direkt zum Konzert.

Noch ein Hinweis:

Um die Musik mit bester Qualität genießen zu können, empfehlen wir die Lautsprecheranlage eines PCs zu nutzen, oder - falls möglich - das bei YouTube gespeicherte Konzert über den Fernseher aufzurufen. Eine kurze Anleitung wie Sie auf Ihrem Smart TV das Konzert genießen können finden Sie hier. Wenn Sie mit einem Smartphone oder Tablet arbeiten, wären Ohr- oder Kopfhörer eine gute Lösung.

Ich wünsche Ihnen im Namen des gesamten Vorstands ein schönes, erholsames Weih-nachtsfest, alles Gute für das neue Jahr  und hoffe, dass wir uns im nächsten Jahr wieder persönlich begegnen können.

Ihr

Wolfgang Schleemilch